NEUE WEGE DER ORTSPLANUNG

Rudolf Wernly, Bernhard Riehl, Martin Tanzer, Albert Böhm

der neue Ortsplaner Arch. Bernhard Riehl


Nach Abschuss des Auswahlverfahrens für den Ortsplaner werden die eingereichten Arbeiten in einer Ausstellung präsentiert.Gezeigt werden die eingereichten Projekte im Ortsplaner-Auswahlverfahren.

Für die Auswahl von Ortsplanern wurde von uns ein objektivierendes Verfahren entwickelt. Damit wird den Kommunen ein Instrument mit Mehrfachnutzen zur Verfügung gestellt, mit dem sie den wachsenden Anforderungen in der Raumordnung begegnen können.

Mit Hilfe einer gemeindespezifischen Vorgabe werden räumliche Entwicklungsstrategien entwickelt, welche von Vertretern der Gemeinde und Ziviltechnikern beurteilt werden.

Dieses Auswahlverfahren garantiert die fachliche Kompetenz für die langfristige Betreuung, darüber hinaus zeigen die eingereichten Arbeiten mehrere Entwicklungsmöglichkeiten auf.

Um der zunehmenden Bedeutung der Raumplanung gerecht zu werden, entschloss sich die Gemeinde Alberndorf in der Riedmark dieses neu entwickelte Verfahren zur Auswahl eines Ortsplaners anzuwenden.
Alle Arbeiten können in der Ausstellung „Neue Wege der Ortsplanung“ begutachtet werden, welche von 06.02.2020 bis 14.02.2020 im Gemeindeamt zu sehen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild v. l. n. r.:

Präsident d. ZT-Kammer OÖ - Sbg. Rudolf Wernly,

Ortsplaner Arch. Bernhard Riehl,

Bgmstr. Martin Tanzer,

Verfahrensbetreuer Arch. Albert P. Böhm

 

 

 

 

 

.